Jetzt Mieter oder Käufer finden Anzeige schalten
Sie sind hier: Aktuelle Marktdaten » Artikelansicht
Archiv
Februar
März 2017

MoDiMiDoFrSaSo
27280102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930310102
03040506070809
RSS-Feed
Twitter
  • Bild: Follow me on Twitter
Autor: Andreas Böhm | 13. März 2011

Leichte Preissteigerung bei Wohnhäusern im Hamburger Bezirk Harburg

Im Schnitt lassen sich im Südwesten der Hansestadt günstige Eigenheime finden

Leichte Preissteigerung bei Wohnhäusern im Hamburger Bezirk Harburg
Hauspreise in Hamburg-Harburg
© by ImmobilienScout24
(ImmobilienScout24) - In Harburg spielt das Wasser und der Fluss Elbe eine wichtige Rolle, wie an so vielen Orten der Hansestadt. Im Nordteil ist dieser Bezirk nämlich stark durch die Hafenanlagen geprägt. Je weiter man sich jedoch in südliche Richtung bewegt, desto grüner und ländlicher wird es. Wohnhäuser werden in Harburg je nach Stadtteil zwischen etwa eintausend und deutlich mehr als zweitausend Euro angeboten.

In Gut Moor leben nur etwa zweihundert Menschen und so kommt es auch, dass nur wenige Häuser zum Verkauf stehen. Im Schnitt muss man sich auf einen Durchschnittsangebotspreis von 1.106 Euro pro Quadratmeter einstellen. Mit nur etwas über sechshundert Einwohnerinnen und Einwohnern ist auch Francop ein kleiner Teil der Hansestadt und auch hier sind Objekte günstig. Durchschnittlich verlangen Verkäuferinnen und Verkäufer 1.140 Euro für den Quadratmeter eines Hauses.

Marmstorf ist das nach unserer Beobachtung teuerste Pflaster für den Kauf eines Eigenheims. Im Schnitt kosten Objekte dort 2.345 Euro pro Quadratmeter. Damit sind sie im Vergleich zu unserer Preisbetrachtung im ersten Halbjahr 2010 um etwa zwölf Prozent teurer geworden. Auch in Heimfeld kletterten die Werte deutlich nach oben, sodass der Quadratmeter der eigenen vier Wände hier im Durchschnitt nun zu 2.286 Euro angeboten wird. Damit ist Heimfeld der zweitteuerste Stadtteil des Bezirks Harburgs.

Quellen Angebotsmieten/Angebotspreise:
Copyright 2008 Immobilien Scout GmbH. Die Karten werden auf der Grundlage historischer Angebotsdaten bei ImmobilienScout24 erstellt. Sie beruhen nicht auf tatsächlichen Abschlüssen.

13618 Views
Druckansicht | PDF-Version


Immobilien finden