Jetzt Mieter oder Käufer finden Anzeige schalten
Sie sind hier: Aktuelle Marktdaten » Artikelansicht
Archiv
Februar
März 2017

MoDiMiDoFrSaSo
27280102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930310102
03040506070809
RSS-Feed
Twitter
  • Bild: Follow me on Twitter
Autor: Angela Oelschlägel | 02. August 2016

Nachfrage nach Wohnimmobilien stabil

VON POLL IMMOBILIEN mit Marktbericht Kreis Paderborn

Nachfrage nach Wohnimmobilien stabil
Schloss Neuhaus Paderborn
 

Frankfurt, 2. August 2016. Das international tätige Maklerunternehmen VON POLL IMMOBILIEN veröffentlichte soeben seinen aktuellen Marktbericht für Wohnimmobilien im Kreis Paderborn. Die Analyse zeigt, dass sich im ersten Quartal 2016 die Preise in Paderborn im Vergleich zu 2015 stabil bis leicht steigend entwickelt haben. Insbesondere in den mittleren und einfachen Lagen der Stadt und im ländlich geprägten Umland des Kreises konnten Preissteigerungen beobachtet werden.  

Zu den Bestlagen Paderborns zählen die alte Südstadt, der Bereich Fischteiche sowie die Oststadt. Dort bewegten sich die Preise für ein freistehendes Ein- oder Zweifamilienhaus im ersten Quartal 2016 zwischen 300.000 und einer Million Euro. Sie blieben somit gegenüber 2015 konstant. In guten Lagen konnten wie im Vorjahr zwischen 250.000 und 700.000 Euro realisiert werden. Insgesamt ist in der gesamten Innenstadt Paderborns die Nachfrage nach gut ausgestatteten Immobilien ungebrochen hoch. Für Eigentumswohnungen sind die Preise in allen Lagen gestiegen. In mittlerer Lage wie im Riemekeviertel, das bei Studenten und Best-Agern beliebt ist, bewegte sich der Preis pro Quadratmeter zwischen 2.000 und 2.500 Euro. 2015 war der Quadratmeter noch ab 1.800 Euro zu haben. Hochwertige Neubauwohnungen sind in fast allen Stadtteilen kaum unter 3.000 Euro pro Quadratmeter zu finden.   Im Kreis Paderborn gehören Bad Lippspringe, Salzkotten, Delbrück oder Hövelhof zu den nachgefragtesten Standorten. In Bad Lippspringe beispielsweise lagen die Preise für ein freistehendes Ein- oder Zwei- familienhaus im ersten Quartal 2016 zwischen 200.000 und 500.000 Euro.  

Thomas Lotz, Geschäftsstelleninhaber des VON POLL IMMOBILIEN-Shops in Paderborn, rechnet an den bevorzugten Standorten weiter mit stabilen Preisen. „In einfachen und mittleren Wohnlagen herrscht allerdings noch großes Potenzial, ebenso in angrenzenden Kommunen wie Salzkotten oder Borchen. Gemeinden im Umland mit guter Infra­struktur und Verkehrsanbindung sind beliebt. Alleinlagen mit großen Grundstücken dienen als Refugium, um sich vom Stress des Alltags zu erholen.“

Kontakt von Poll Immobilien Paderborn:
Thomas Lotz
Geschäftsstelleninhaber
Rathausplatz 9
D-33098 Paderborn
Telefon: +49 (0)5251-872 89 90
Mobil: +49 (0)173-745 97 57
E-Mail: paderborn@von-poll.com
www.von-poll.com/paderborn

Pressekontaktinformationen:

Angela Oelschlägel
Leiterin Public Relations
Feldbergstraße 35
D-60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69-26 91 57-601
Mobil: +49 (0)173-368 23 63
E-Mail: angela.oelschlaegel@von-poll.com
www.von-poll.com


Firmeninformationen:

Die von Poll Immobilien GmbH hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Vermittlung von wertbeständigen Immobilien in bevorzugten Wohn- und Geschäftslagen. Die Geschäftsleitung des Unternehmens bilden Beata von Poll, Daniel Ritter und Sassan Hilgendorf. Mit mehr als 200 Shops und über 800 Mitarbeitern ist von Poll Immobilien, wozu auch die Sparte VON POLL COMMERCIAL gehört, in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Spanien, Kroatien, den Niederlanden sowie Luxemburg vertreten und damit eines der größten Maklerunternehmen Europas. Durch eine konsequente Expansionsstrategie befindet sich das Unternehmen weiter auf Wachstumskurs. Der Capital Makler Kompass zeichnete VON POLL IMMOBILIEN im Oktoberheft 2015 mit Bestnoten aus. Im bundesweiten Vergleich der Maklerleistungen in 50 Städten erzielte das Unternehmen mit 26 Fünf-Sterne-Bewertungen mit großem Abstand die Spitzenposition.


4633 Views
Druckansicht | PDF-Version


Immobilien finden