Jetzt Mieter oder Käufer finden Anzeige schalten
Sie sind hier: Bauen » Artikelansicht
Autor: Frank Lindner | 05. August 2014

Mauern trockenlegen mit Drymat Systeme

Wandfeuchte stellt in Neu- und Altbauten ein erhebliches Problem dar

Niederwiesa. Für Drymat Systeme und Ihre Anwendungen der Elektroosmose stellen neun Meter dicke Grundmauern und eine bis zu fünfzehn Meter aufsteigende Nässe in Gemäuern kein Problem zur Austrocknung dar. Feuchte Mauern schädigen nicht nur Immobilien, sondern können auch gesundheitliche Schäden hervorrufen. Die elektrophysikalische Methode ist gleichbedeutend mit einer schonenden und nachhaltigen Mauerentfeuchtung. Maximale Erfolge stehen geringen Risiken gegenüber.

Überzeugende Argumente der Drymat Systeme

Drymat Unternehmensgründer Frank Lindner entwickelte ein Verfahren, welches für eine sanfte und effektive Trockenlegung von Mauerwerk sorgt. Materielle Schäden durch Wasserschaden gehören der Vergangenheit an. Kulturelle Schätze werden dank Drymat Systeme auch für nachfolgende Generationen bewahrt. Sei es die Diözese Legnica, die Pfarrkirche St. Bartholomäi, die Bastion Sakwowy in Wroclaw/Breslau oder die Traukirche von Bach – hier konnte Frank Lindner mittels Elektroosmose eine effektive Entfeuchtung und langfristige Trockenhaltung ermöglichen. Drymat Systeme sorgen hier bis heute für beeindruckende Ergebnisse.

  • Gegen einen geringen Aufpreis werden alle Prozesse durch den TÜV oder einem akkreditierten Baustoffprüflabor überwacht.
  • Drymat Systeme stehen für kontinuierliche Entfeuchtungsprozesse, da sie eine aktive Feuchtigkeitssperre über Jahrzehnte hinweg ermöglichen. Die Polarität im Mauerwerk wird umgekehrt und lässt Feuchtigkeit wieder in das Erdreich zurücktreten.    
  • Problemlose Montage hochwertiger Elektroden und einer Steuereinheit. Die kleine Steuereinheit dokumentiert, passt an und misst zuverlässig den gesamten Trocknungsvorgang.
  • Biomasse (Pilze, Algen und Bakterien) werden durch atomaren Sauerstoff in ihrer Bildung gebremst.
  • „Made in Germany“ Produkte garantieren Langlebigkeit und eine sehr hohe Funktionalität.
  • Drymat Systeme ermöglichen eine Heizkostenersparnis von bis zu 65%.
  • Kulturelle Schätze werden dank Drymat Systeme auch für nachfolgende Generationen bewahrt. Gemäß aller Auflagen des Denkmalschutzes konnten auf diese schonende Weise feuchte Wände in der Pfarrkirche St. Bartholomäi, der Diözese Legnica, der Traukirche von Bach sowie der Bastion Sakwowy in Wroclaw/Breslau effektiv entfeuchtet und trockengehalten werden.
  • Drymat Systeme arbeiten bis zu 50 Jahre ohne Verluste und wartungsfrei.

    Weitere Informationen zur elektroosmotischen Mauertrockenlegung unter: www.drymat.org

Pressekontaktinformationen:

Drymat Systeme Frank Lindner (Personengesellschaft)
Herr Frank Lindner
Chemnitzer Straße 7
09577 Niederwiesa
Deutschland
fon: +49 3726 720 560
email: info [at] drymat [dot] de


Firmeninformationen:

Wer verbirgt sich hinter Drymat?Auf die Mauertrocknung aller Gesteinsarten durch Elektroosmose setzt der Unternehmenschef Frank Lindner bereits seit 1997. Dieses Verfahren birgt weder für Mensch, noch für die Bausubstanz Risiken. Ständige Weiterentwicklungen und der Wunsch nach Perfektion haben in Verbindung mit Kundenfreundlichkeit ein sehr innovatives Unternehmen geprägt. Drymat Systeme zählen zu den größten Anbietern im Bereich der Mauertrockenlegung.
Antworten auf alle Fragen zur elektrophysikalischen Trocknungsmethode bekommt man unter www.drymat.de. Über das Kontaktformular können User unverbindlich und kostenfrei ihr Anliegen telefonisch oder per Mail weitergeben.


16319 Views
Druckansicht | PDF-Version


Immobilien finden