Jetzt Mieter oder Käufer finden Anzeige schalten
Sie sind hier: Bauen » Artikelansicht
Archiv
August
September 2016

MoDiMiDoFrSaSo
29303101020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829300102
03040506070809
RSS-Feed
Twitter
  • Bild: Follow me on Twitter
Autor: Jan Schwalme | 18. Oktober 2012

Zinsen für Baufinanzierung steigen wieder an - Experten: günstige Kredite für Hausbau sichern

Die größte Immobilienmesse in Berlin und Brandenburg „Häuserwelten & Energie“ hält mehr als 16.000 Immobilienangebote bereit

Berlin-Mitte, 18. Oktober 2012 – Monatelang waren die Zinsen für Baufinanzierungen in Berlin im Keller - jetzt ziehen die Konditionen wieder an. „Wenngleich der Anstieg der Konditionen für Baukredite noch geringfügig ist, so dürfen wir doch davon ausgehen, dass Baufinanzierungen in den kommenden Monaten teurer werden“, sagt Jan Schwalme, der Veranstalter der Immobilienmesse: „Häuserwelten & Energie“ im Postbahnhof am Ostbahnhof in Friedrichshain-Kreuzberg.
Am 20. und 21. Oktober präsentierten in der Zeit von 11 bis 18 Uhr mehr als 150 Aussteller über 16.000 Immobilienangebote in Berlin und Brandenburg - vom Baugrundstück über das Massivhaus oder Fertighaus bis hin zum Holzhaus. „Wer schon lange überlegt, ein eigenes Massivhaus, Fertighaus oder Holzhaus zu bauen, der sollte das Projekt jetzt angehen, bevor die Preise steigen“, erklärt Jan Schwalme.

Mit 150 Ausstellern haben Hausbauinteressierte auf der Immobilienmesse „Häuserwelten & Energie“ eine Auswahl an 16.000 Immobilien- und Grundstücksangeboten. Neben allen namhaften Hausbauanbietern rund um Massivhaus, Fertighaus und Holzhaus werden auch Energieversorger und Innenausstatter vertreten sein. Vor Ort sind außerdem auf Energietechnik, effiziente und moderne Küchen sowie auf Baufinanzierung spezialisierte Unternehmen vertreten. Die Berliner Immobilienmesse „Häuserwelten & Energie“ widmet sich zudem intensiv den Themen erneuerbaren Energien, Strom- und Heizkosten sowie innovativer Haustechnik. Experten geben Auskunft über das Für und Wider von Erdgas, Öl, Umweltenergie, Solarenergie oder Energie aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz. Baufinanzierer nehmen eine erste Kalkulation vor und verraten, wie viel Massivhaus, Fertighaus oder Holzhaus Bauinteressierte für ihr Geld erhalten.

Die Herbstmesse ist traditionell der Startschuss für viele Hausbauprojekte, die im Frühjahr beziehungsweise Sommer des darauffolgenden Jahres verwirklicht werden. Messeveranstalter Jan Schwalme empfiehlt künftigen Bauherren, sich vor dem Messebesuch alle Fragen rund um den Hausbau in Berlin und Brandenburg zu notieren. „Vor Ort beantworten die versierten Berater der ausstellenden Unternehmen gerne alle Fragen, geben Tipps und Anregungen“, erklärt der Chef von „Häuserwelten & Energie“. Die Immobilienmesse sei ein guter Anlass, sich zu orientieren und das Projekt Hausbau entscheidend voranzutreiben. Versierte Bauherrenberater des Bauherren-Schutzbundes und Experten der Verbraucherzentrale Berlin geben zudem wertvolle Informationen, worauf beim Hausbau zu achten ist. Das Berliner Bauherrenportal http://www.berliner-bauen.de hält indes mehr als 50 Checklisten rund um den Hausbau parat und erteilt Auskunft über freie Baugrundstücke in Berlin und Brandenburg.

Informationen aus erster Hand versprechen zudem die zahlreichen Vorträge, die an beiden Tagen von Experten der Hausbaubranche beziehungsweise aus dem Bereich der erneuerbaren Energien gehalten werden. Kindern steht der Kindergarten auf der Messe „Häuserwelten & Energie“ zu Verfügung, ein Messe-Café lädt zur Verschnaufpause nach den Touren über die zwei Messeetagen ein. Rund um den Postbahnhof am Ostbahnhof stehen Parkplätze zur Verfügung, der nahegelegene Ostbahnhof ist mit allen wichtigen Verkehrsmitteln erreichbar. Der Eintritt zur Messe „Häuserwelten & Energie“ kostet zehn Euro. Im Preis enthalten ist auch ein mehr als 60 Seiten starker Katalog mit einem Spezial „Berliner Immobiliengespräche“.

Informationen zur Messe „Häuserwelten & Energie“
Wann? 20./21. Oktober 2012, 11 bis 18 Uhr,
Wo? Postbahnhof am Ostbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, 10243 Berlin
Lage: barrierefreier Zugang; kostenlose Parkplätze sowie Kinderbetreuung
Eintritt: 10 Euro inkl. umfangreichem Messekatalog
Fahrverbindung: S-Bahn: S3, S5, S7, S9, S75, Bus: 140, 147, 240, 347 sowie Regionalbahn (Station Ostbahnhof)
Pressekontaktinformationen:
Weitere Informationen sowie Pressekontakt:
euro messe team schwalme
Ansprechpartner: Jan Schwalme
Rosenthaler Straße 37, 10178 Berlin
Telefon 030 258989-30, Fax -31 | E-Mail: info@euro-messe-team.de
Internet: http://www.messe-hausbau.de
Facebook: http://www.facebook.com/daseigenehaus

Firmeninformationen:
Das euro messe team schwalme organisiert seit mehr als 20 Jahren Messen rund um die Planung und den Bau des Eigenheims und zieht regelmäßig Tausende Berliner und Brandenburger in den Berliner Postbahnhof am Ostbahnhof. Neben der „Das eigene Haus & Energie“ veranstaltet das euro messe team schwalme unter anderem auch die Messen „Häuserwelten & Energie“ sowie „Hausbau & Energie“. Die Messen konzentrieren sich dabei auf die Themen Hausbau, Hauskauf, Grundstückssuche, Energieeffizienz, Baufinanzierung und Verbraucherschutz.

5094 Views
Druckansicht | PDF-Version


Immobilien finden