Jetzt Mieter oder Käufer finden Anzeige schalten
Sie sind hier: Baufinanzierung » Artikelansicht
Archiv
Februar
März 2017

MoDiMiDoFrSaSo
27280102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930310102
03040506070809
RSS-Feed
Twitter
  • Bild: Follow me on Twitter
Autor: Enrico Selig | 19. Juli 2016

MCM Investor erklärt, warum ältere Menschen schwerer Immobilienkredite bekommen

Der Luxus eines Immobilienkredits bleibt Älteren oft verwehrt

MCM Investor erklärt, warum ältere Menschen schwerer Immobilienkredite bekommen
© by MCM Investor
Magdeburg, 19.07.2016. „Ältere Menschen haben derzeit Probleme, in Deutschland einen Immobilienkredit zu bekommen“, wissen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Diese Behauptung bestätigen auch Untersuchungen der Süddeutschen Zeitung in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Finanzen und dem Verbraucherschutz, sowie Abgeordneten des Bundestags und Banken. Danach fühlen sich immer mehr Verbraucher, die in die Zielgruppe der älteren Arbeitnehmer oder Pensionäre fallen, diskriminiert. Viele beschweren sich über den Zustand „wie Banken teilweise mit Totalverweigerung auf Kreditwünsche speziell älterer Menschen reagieren“.

Laut Angaben des Genossenschaftsverbandes Bayern gibt es Volksbanken und Raiffeisenbanken, „die jeden vierten Kreditantrag ablehnen müssen“. Die Experten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg kritisieren diese Handhabung seitens der Banken. „Natürlich müssen auch diese Institutionen schauen, wie sie wirtschaften und sich absichern. Allerdings brauchen die meisten älteren Menschen entsprechende Darlehen für den Kauf einer Immobilie zur Altersvorsorge oder auch altersgerechte Umbauten in einer bereits vorhandenen Immobilie. Es ist traurig, wenn ihnen das von vorne herein verwehrt bleibt“, so die MCM-Experten.

Unterdessen bestätigen diverse andere Finanzinstitute „eine signifikante Zahl“ von Ablehnungen mit zunehmender Tendenz. „Dass die neue Immobilienkredit-Richtlinie genau denen die Finanzierung des Eigenheims erschwert, die diese besonders gut gebrauchen können, ist einfach nicht fair“, so die MCM Investor Management AG-Experten und spielen damit auf die EU-Richtlinie über Wohnimmobilienkreditverträge an. Diese wurde vom Bundesfinanzministerium schärfer als gefordert in nationales Recht übertragen hat. „Natürlich soll mit solchen Regelungen vermieden werden, dass die Kredite im Todesfall nicht mehr bedient werden können. Doch auf Dauer sollte man über einen akzeptablen Mittelweg nachdenken. Dazu könnte beispielsweise eine doppelte Absicherung mit anderen Familienangehörigen wie beispielsweise den Kindern gehören“, so die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG abschließend.   Weitere Informationen unter: http://www.mcm-investor.de

Pressekontaktinformationen:

MCM Investor Management AG
Lennéstr. 11
39112 Magdeburg
Telefon:  0391 – 5 36 45 410
Ansprechpartner: Enrico Selig
E-Mail: enrico.selig@mcm-investor.de
Web: http://www.mcm-investor.de   


Firmeninformationen:

Die Magdeburger MCM Investor Management AG (MCM) konzentriert sich vorrangig auf die Sanierung und den Neubau von Wohnimmobilien. Bisherige Investitionsstandorte sind Berlin, Leipzig, Magdeburg, Chemnitz und Halle. Neben dem An- und Verkauf von Immobilien ist MCM auch auf die langfristig orientierte Bewirtschaftung und die weitere Weiterentwicklung von Immobilien ausgerichtet. Die hierzu notwendige Haus- und WEG-Verwaltung werden neben dem Asset- und Bau-Management jeweils für Eigen - und Drittbestände angeboten.  


4696 Views
Druckansicht | PDF-Version


Immobilien finden