ImmobilienScout24.de
Sie sind hier: Recht » Seite 5

Die Hauptstadt im Kampf gegen Ferienwohnungen

Berlin setzt Gesetz über Zweckentfremdung von Wohnraum um

Verbot gegen Zweckentfremdung von Wohnraum
© by Pixabay / suesun
(ImmobilienScout24) - Die Mieten steigen nirgendwo in Deutschland so stark wie in Berlin, wie das Statistische Bundesamt vergangenen Dienstag mitteilte. Besonders in den Innenstadtlagen wird der Wohnraum immer knapper. Ein Grund dafür ist die zunehmende Zweckentfremdung von Privatwohnungen. Nach Schätzungen sind dadurch in den letzten Jahren rund 15.000 Wohnungen vom Markt verschwunden. Diese Entwicklung hat auch das Berliner Abgeordnetenhaus erkannt und verabschiedete im November vergangenen Jahres das „Gesetz über das Verbot von Zweckentfremdung von Wohnraum“. Weiterlesen Weiterlesen

Untervermietung an Touristen

Bundesgerichtshof schränkt Untervermietung ein

Touristen in der Mietwohnung können Ärger bringen
© by ImmobilienScout24
(ImmobilienScout24) Der Bundesgerichtshof hat sich heute zum Thema Untervermietung an Touristen geäußert.
Vorausgegangen war der Fall eines Mieters, der seit März 2003 eine Zwei-Zimmer-Wohnung in Berlin gemietet hatte. 2008 erbat der Mieter von der damaligen Vermieterin eine Erlaubnis, die Wohnung untervermieten zu können, da er die Wohnung nur etwa alle 14 Tage zum Besuch seiner Tochter nutze. Ihm wurde eine Erlaubnis zur Untervermietung ohne vorherige Überprüfung etwaiger Untermieter erteilt. Gleichzeitig ließ sich die Vermieterin eine Verpflichtung des Mieters einräumen, den Untermietern Postvollmacht einzuräumen, damit alle von der Vermieterin gesandten Schreiben als zugegangen gelten, wenn sie im Briefkasten des Mieters landen. Weiterlesen Weiterlesen
Unternehmensmeldung

Baugutachten: Fachliche Expertise rund um alle Immobilienangelegenheiten

Bauguachterscout.de ermöglicht ein zielorientiertes Handeln für Bausachverständige und Kunden.
Weiterlesen Weiterlesen


Streit bei den Stromkosten

Bundesgerichtshof erklärt Abstellen des Stroms für rechtens

Bei Nichtzahlung kann der Strom abgestellt werden
© by ImmobilienScout24
(ImmobilienScout24) Die Karlsruher Richter hatten heute über die Sperrung der Stromzufuhr durch einen Stromanbieter zu entscheiden. Ein Kunde schloss im Jahre 2005 einen Stromgrundversorgungsvertrag mit dem Anbieter ab. Der Stromanbieter erhöhte in den folgenden drei Jahren die Preise. Die Rechnung im November 2008 zahlte der Verbraucher nicht. Daraufhin mahnte der Stromanbieter mehrfach die Zahlung an und drohte mit der Unterbrechung der Stromversorgung. Am 20. April wurde die Stromsperre vollzogen.
Weiterlesen Weiterlesen

Immobilien finden