Jetzt Mieter oder Käufer finden Anzeige schalten
Sie sind hier: Mietpreis Seite 2
Archiv
Februar
März 2017

MoDiMiDoFrSaSo
27280102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930310102
03040506070809
RSS-Feed
Twitter
  • Bild: Follow me on Twitter

ImmobilienScout24 News - Aktuelle Immobilien-Nachrichten, Seite 2

Wohnimmobilienpreise in Kiel weiter im Aufwärtstrend

Insbesondere Wasserlagen profitieren von der großen Nachfrage

© by Engel & Völkers

Die Preise für Wohnimmobilien in Kiel entwickeln sich auf einem stabilen bis steigenden Niveau. So haben die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie von Eigentumswohnungen in sehr guten Lagen im ersten Halbjahr 2014 gegenüber dem Vorjahr leicht zugelegt. Für ein freistehendes Einfamilienhaus in Toplagen wie Heikendorf zahlten Käufer im Schnitt bis zu 1,6 Mio. Euro, für eine Eigentumswohnung bis zu 5.500 Euro pro Quadratmeter. Auch die Mietpreise in den guten bis sehr guten Lagen sind im Vergleich zu 2013 leicht gestiegen. Dies geht aus dem von Engel & Völkers veröffentlichten „Wohnimmobilien Marktbericht Deutschland 2014/2015“ hervor. Weiterlesen Weiterlesen

Trotz hoher Miet- und Kaufpreise: Alle wollen in die Stadt

ImmobilienScout24 analysiert Nachfrageverhalten

© by ImmobilienScout24
  • Über 40% der Suchenden aus ländlichen Regionen wollen in die Stadt.
  • Bis zu 70% der Mietinteressenten suchen in der Stadt, in der sie wohnen.
  • Zahlungsbereitschaft für Eigentumswohnungen um 30% gestiegen.

  Berlin, 9. Februar 2015 – Dass die Miet- und Kaufpreise bei Wohnimmobilien in Städten stark steigen, ist seit geraumer Zeit ein vieldiskutiertes Thema. Eine logische Schlussfolgerung wäre, dass Nachfrager ihr Suchverhalten ändern und nach Immobilien in weniger zentralen Lagen Ausschau halten. Doch eine aktuelle Analyse*) von ImmobilienScout24 belegt das Gegenteil: Der Trend, in die Stadt zu ziehen bzw. dort zu bleiben ist unverändert hoch.
Weiterlesen Weiterlesen

Sind Wohnungen in Köln noch bezahlbar?

Wohnkostenanteil ist in begehrten Citylagen am höchsten

© by ImmobilienScout24
• Bis zu 31 Prozent des Haushaltsnettoeinkommens werden für kalte Wohnkosten ausgegeben
• Die teuersten Bezirke sind Altstadt & Neustadt Süd, Altstadt & Neustadt Nord und Ehrenfeld

Berlin, 19. Dezember 2014 – Wieviel von meinem Nettoeinkommen muss ich für das Wohnen ausgeben? In welchen Stadtteilen ist Wohnraum noch bezahlbar? Für viele Kölner ist das eine wichtige Frage, die auf Grund stetig steigender Miet- und Kaufpreise, nicht leicht zu beantworten ist. ImmobilienScout24 wollte es genau wissen und untersuchte mit dem Erschwinglichkeitsindex EIMX das regionale Verhältnis von Kaufkraft pro Haushalt und kalten Wohnkosten in Köln. Weiterlesen Weiterlesen

Hamburger Wohnungen sind für Normalverdiener kaum mehr bezahlbar

Wohnkostenanteil ist in begehrten Citylagen am höchsten

© by ImmobilienScout24
• Bis zu 34% des Haushaltsnettoeinkommens werden für Wohnkosten ausgegeben
• Die kostspieligsten Bezirke sind Hoheluft-Ost, Hoheluft-West und Rotherbaum

Berlin, 16. Dezember 2014 – Die Wohnkosten nehmen bundesweit einen immer höheren Anteil am Nettoeinkommen ein. Ein Trend, der sich auch in Hamburg abzeichnet. Viele Hanseaten stellen sich die Frage, wo das Wohnen überhaupt noch bezahlbar ist. Die Nachfrage übersteigt das Angebot und die Mieten steigen auf ein hohes Niveau. ImmobilienScout24 wollte es genau wissen und untersuchte mit dem Erschwinglichkeitsindex EIMX das regionale Verhältnis von Kaufkraft pro Haushalt und Wohnkosten in Hamburg. Weiterlesen Weiterlesen

Immobilien finden